Banner 2

Arthur Wellesley

1.Herzog von Wellington

Wellington Austin

Quelle: University of Austin(Texas)
Used by permission of the University of Texas Libraries, The University of Texas at Austin

Arthur Wellesley (bis 1798 Wesley),  Viscount (1809), Earl (Feb.1812), Marquess (Okt. 1812) und seit 1814
1. Herzog von Wellington (*30.4. oder 1.5.1769 in Mornington House, 24 Upper Merrion Street, Dublin, Irland +14.9.1852 in Walmer Castle bei Dover, Kent) war der herausragende britische Militärführer der napoleonischen Zeit und britischer Außen- und Premierminister. Er siegte über Napoleon in der Schlacht bei Waterloo.

Er stammte aus verarmtem  englisch-irischen Landadel und war der dritte überlebende Sohn des 2. Lord  Mornington. Der Tag seiner Geburt ist nicht genau bekannt, da das  Kirchenregister ihn nicht verzeichnet. 

Als Kind kränklich und  wenig ehrgeizig, aber musikalisch begabt (er spielte gerne und oft Violine),  stand er ganz im Schatten seiner beiden älteren Brüder. Nach dem Besuch von Eton  College, wo er sich wenig hervortat, sandten ihn seine Eltern auf die  Militärakademie in Angers (Frankreich), damit wenigstens ein 'passabler' Soldat  aus ihm würde. Zur gleichen Zeit studierte ein anderer, im selben Jahr  geborener, Kadett an der Militärakademie in Brienne: Napoléon  Bonaparte.

Am 7. März 1787 trat  Wesley als Fähnrich in das 73. Regiment zu Fuß ein (73rd Highlanders, die zu  dieser Zeit in Indien waren) und wurde noch im selben Jahr Leutnant der 76th  (25. Dezember).

 Nach verschiedenen  Zwischenstationen bei der Kavallerie und den 12. und 18. leichten Dragonern  wurde er 1793 Oberstleutnant der 33rd Foot, ein schneller Aufstieg, der durch  das damals übliche Kaufsystem ermöglicht wurde. Während der ganzen Zeit war er  Adjutant des Vizekönigs von Irland und nebenbei (1790 - 1797) Abgeordneter von  Trim (seinem Familiensitz) im irischen Parlament (Irish House of Commons in  Dublin, das 1800 aufgelöst wurde als Irland unter Kriegsrecht gestellt  wurde).

 Seine aktive militärische  Karriere begann 1794 als er im 1. Koalitionskrieg mit dem Herzog von York nach  Flandern ging und dort am erfolglosen Feldzug gegen die Franzosen teilnahm. Er  kommandierte beim Rückzug die Nachhut und lernte dort "wie man es nicht machen  sollte, und das ist immerhin etwas".

 1796 wurde Wellesley zum  Oberst befördert und ging mit seinem Regiment nach Indien, wo im Jahr darauf  sein älterer Bruder Richard Generalgouverneur werden sollte. Als 1799 der Krieg  gegen den Sultan von Mysore, Tipu Sahib, ausbrach, kommandierte er seine erste  eigene Division. Er führte einige sehr erfolgreiche Feldzüge gegen die  Marathen-Fürsten und konnte dabei seine militärischen Fähigkeiten erheblich  ausbauen. Er wurde Oberbefehlshaber der britischen Streitkräfte in Indien und  zwang ganz Südindien unter die Herrschaft der englischen Krone. 1805 kehrte er  als dekorierter und zum Ritter geschlagener (1804) Major General Sir Arthur  Wellesley, gemeinsam mit Richard, dessen Amtszeit als Generalgouverneur  ebenfalls abgelaufen war, nach England zurück. Endlich konnte er (1805) seine  Jugendliebe Kitty Pakenham, die Tochter Lord Longfords, heiraten. Eine  Verbindung, die ihm noch vor einem Jahrzehnt verweigert worden war, da der  jetzige Sir Arthur dem Brautvater als Ehemann nicht gut genug war. Kittys Bruder  Ned sollte später in Spanien einer seiner wichtigsten Generale werden. Im Jahr  darauf zieht er als Abgeordneter für den Wahlkreis Rye in Sussex ins britische  Unterhaus (House of Commons) in London ein und wird 1807 Staatssekretär für  Irland.

Er war Premierminister  von 1828 bis 1830 und vom 17. November bis 9. Dezember 1834.

Wellington hat auch den  Schnitt der klassischen englischen Gummistiefel erfunden, weshalb diese in  England "Wellington boots" oder kurz "Wellingtons" genannt werden.

Titel:

Field Marshal His Grace The Most  Noble Arthur Wellesley, Duke of Wellington, Marquess of Wellington, Marquess  Douro, Earl of Wellington, Viscount Wellington of Talavera and of Wellington,  Baron Douro of Wellesley, Prince of Waterloo, Duke of Brunoy, Duque da Vittoria,  Marqués de Torres Vedras, Conde do Vimeiro, Duque de Ciudad Rodrigo, Grandee of  the First Class, Knight of the Garter, Knight of St Patrick, Knight Grand Cross  of the Bath, Knight of the Golden Fleece, Knight Grand Cross of Hanover, Knight  of the Sword of Sweden, Knight of the Annunciado of Sardinia, Knight of St  Andrew of Russia, Knight of St George of Russia, Knight of Maria Teresa, Knight  of the Crown of Rue Saxony, Knight of St Hermenegilda of Spain, Knight of the  Red Eagle of Brandenburg, Knight of the Golden Lion of Hesse-Kassel, Lord of the  Privy Council.

 

Quelle: wikipedia (GNU-Lizenz für freie Dokumentation)

zurück

top

[Home] [Geschichte] [Wer sind wir?] [Mitglieder] [Sicherheit] [Terminplan] [Impressum]